Origami Hase Stephen O'Hanlon

Urheberrechte im Origami

Wohin ich auch schaue, ob YouTube, Pinterest, Instagram, Facebook oder andere Plattformen, überall werden gerade Urheberrechte im Origami verletzt. Mir fällt es jetzt zur Osterzeit besonders auf. Damit dir das nicht auch passiert und da ich es am Anfang auch nicht besser wusste, schreibe ich dir diesen Blog Beitrag zu „Urheberrechten im Origami“ (keine Rechtsberatung).

Du möchtest alles kurz und knackig zusammengefasst haben?

Dann Klick im Inhaltsverzeichnis auf „Zusammenfassung zu Urheberrechte im Origami“ und schau dir die zusammenfassenden Graphiken am Ende des Blog-Beitrages an. 😉

Origami-Hase von Stephen O‘Hanlon

Origami Hase Stephen O’Hanlon - Basteln zu Ostern
Hase designt von Stephen O’Hanlon, gefaltet von Nancy Neumann.

Passend zur Osterzeit, sind jede Menge Faltanleitungen zu einem ganz bestimmten Hasen zu sehen. Ein Hase wie auf dem Foto oder etwas abgewandelt, z.B. sitzend. Das ist kein gewöhnlicher Origami Hase der nach Lust und Laune nachgefaltet werden kann.

Der Hase wurde designt von Stephen O’Hanlon*. Er hat so lange getüftelt, bis aus mehreren Schritten ein Papierhase entstanden ist. Anschließend hat er seine einzelnen Faltschritte in einer Faltanleitung dokumentiert*. Ob einzelne Schritte dokumentiert werden oder nicht, er ist der Erfinder der Figur und damit liegen die Designrechte bei ihm.

Damit du es dir besser vorstellen kannst, was ich mit Urheberrechten meine ein Beispiel:

Stell dir vor, du findest ein van Gogh Bild sehr schön und möchtest es nachmalen. Du machst ein Foto von deinem Bild und veröffentlichst es im Internet. Dann wirst du sicherlich nicht sagen oder schreiben, dass es deine Idee war, die Landschaft, die Blumen oder den Gegenstand in diesem Stil zu malen. Vermutlich nicht, du würdest den Namen van Gogh nutzen, um auszudrücken, dass du sein Bild nachgemalt hast. So verhält es sich auch bei Origami Designs.

Origami-Weihnachtsmann von Masao Mizuno

Origami Weihnachtsmann Designt von Masao Mizuno
Origami Weihnachtsmann Designt von Masao Mizuno, gefaltet von Nancy Neumann

Auch zur Weihnachtszeit gibt es eine klassische Origami-Figur die gerne nachgefaltet wird und zu denen ich zahlreiche Faltanleitungen und -videos im Internet entdecken konnte, die den Namen des Designers nicht nennen. Ich vermute auch, dass sie den Designer nicht um Erlaubnis gefragt haben. Damit begehen sie zweimal eine Urheberrechtsverletzung und können abgemahnt werden: Sie zeigen den Weihnachtsmann ohne den Designer zu nennen und sie erstellen eine kostenfreie Anleitung zu der Figur ohne Erlaubnis.

Denn der Weihnachtsmann wurde von Masao Mizuno designt und ist im Buch „Origami de Christmas“ im Verlag NOA erschienen*.

Du kannst dir sicher vorstellen, das besonders der Verlag nicht möchte, dass die Anleitung zum Weihnachtsmann kostenfrei im Internet verfügbar ist. Wer soll denn dann noch das Buch vom Verlag kaufen?

Gerade wenn eine Origami-Figur in einem Buch zusammen mit einem Verlag veröffentlicht wurde, fallen Nutzungsgebühren an, die gezahlt werden müssen, um zu dem Design eine Faltanleitung erstellen zu können. Wie hoch die Nutzungsgebühr ausfällt ist von Design zu Design und von Verlag zu Verlag unterschiedlich, sodass ich dir hier keine Angaben machen kann.

Urheberrechte im Origami – Was heißt das jetzt für dich?

Wie kannst du Urheberrechte im Origami beachten? Und was heißt das jetzt für dich, wenn du zum Beispiel den Hasen* oder den Weihnachtsmann* nachfalten möchtest?

Die Frage ist nicht so leicht zu beantworten, denn es gibt unterschiedliche Nutzungsrechte, die hier anzuwenden sind.

Als erstes musst du dich fragen: Möchte ich die Origami Figur privat oder kommerziell falten?

Urheberrechte im Origami: Kommerziell Nutzen

Schauen wir uns erst einmal an, was du beachten musst, wenn du eine Origami Figur kommerziell nutzen möchtest.

Kommerziell bzw. geschäftlich heißt, dass du mit der Papierfigur Geld verdienen oder Follower*innen erreichen bzw. neue gewinnen möchtest. Du verfolgst mit der Veröffentlichung also ein gewinnorientiertes Ziel.

Als ersten Schritt, musst du erst einmal im Internet recherchieren, ob die Designrechte bei einer Person liegen. Das ist gar nicht so einfach, denn es existieren leider sehr viele Fotos und Videos von Origami Figuren ohne Berücksichtigung der Urheberrechte im Origami.

Um auf Nummer sicher zu gehen, empfehle ich dir Kontakt zum Verein Origami Deutschland Verein zur Förderung des Papierfaltens e.V.* (Unbeauftragte Vereinsnennung) aufzunehmen und nachzufragen, ob zu deiner gewünschten Figur Designrechte vorliegen.

Außerdem kann ich dir Gilad’s Origami Page* und CFC Origami* empfehlen (Unbeauftragte Empfehlung). Beides sind gute Anlaufstellen um Autoren, Modelle und Bücher zu recherchieren. Gerade CFC Origami* bemüht sich eine Brücke zu schaffen, um den Falter*innen den Kontakt zu den Designer*innen zu ermöglichen.

Origami Figuren verkaufen

Du hast die Leidenschaft in der Papierkunst entdeckt, was natürlich super ist. Ich freue mich immer über neue Gleichgesinnte. 🤗

Du möchtest sogar einen Schritt weiter gehen und deine gefalteten Origami Figuren verkaufen?

chinesisches Mondfest Gärten der Welt
Verkauf von Origami, z.B. auf Märkten.

Dann gilt hier besonders, der Hinweis, dich vorab zu erkunden, welche Figuren ein Designrecht haben und dich an die Person zu wenden, die die Origami Figur entwickelt hat. Hier musst du ggf. ein Nutzungsrecht bezahlen. Das ist je nach Künstler*in unterschiedlich.

Zum Verständnis, warum das so ist: Das andere Geld mit deiner Idee und deiner Arbeit verdienen und du dabei leer ausgehst, möchtest du bestimmt auch nicht. 😉

Video mit Faltanleitung zu einer Origami Figur drehen

Möchtest du ein Video drehen, um anderen zu zeigen, wie die Origami Figur gefaltet wird, dann musst du ebenfalls die Person fragen, die die Papierfigur designt hat, ob du ein Video dazu drehen darfst. Es reicht hier nicht aus, dass du den Namen in deinem Video nennst. Denn es könnte sein, dass der Person die Art und Weise wie du das Video drehst oder wie du sein*ihr Design faltest, nicht gefällt. Es könnte auch sein, dass du ein Lizenzrecht an die Person zahlen musst, damit du eine Faltanleitung zu seinem Design veröffentlichen darfst.

Auch hier gilt wieder: Du möchtest ja auch nicht, dass andere deine Idee und deine Arbeit als seine*ihre ausgibt. 😉

Origami Buch schreiben

Gleiches wie zuvor gilt auch hier, du darfst nicht ungefragt von irgendeiner Origami Figur eine Anleitung erstellen oder ein Origami Buch dazu schreiben. Dabei würdest du dich ebenfalls mit den Blumen von anderen schmücken.

Finde den Namen der Person heraus, die die Figur erstellst hat und frage sie, ob du eine Anleitung und/oder ein Buch zu der Figur erstellen darfst. Es kann sein, dass du dafür eine Nutzungsgebühr bzw. ein Lizenzrecht bezahlen musst.

Wenn du dir nicht sicher bist, ob ein Designrecht bei der Origami Figur vorliegt, frage sicherheitshalber beim bereits oben genannten Origami Verein*, Gilad’s Origami Page* und/oder CFC Origami* nach. Das habe ich mit meinem Buch „Das Origami-Buch für Einsteiger und Japan-Fans“ auch gemacht und habe all meine 20 Figuren auf Designrechte prüfen lassen.

Kurse für Origami geben

Du möchtest gerne die Kunst des Faltens mit anderen teilen? Das ist großartig. 🤗

Doch auch für Kurse gilt: Bei den Origami Figuren die ihr im Kurs faltet, ist es wichtig, dass du den Namen der Person nennst, die die Figur designt hat.

Japanische Falttechnik erlernen - Kreativkurs für Anfänger
Gemeinsames Origami falten in Kursen mit traditionellen Origami Modellen.

Weiter ist zu beachten, möchtest du deinen Teilnehmenden gerne Faltanleitungen mitgeben, dann darfst du nicht einfach die Anleitung aus deinem Origami Buch herauskopieren, das du zu Hause hast oder irgendwelche Anleitungen aus dem Internet ausdrucken. Dann würdest du gleich zweimal das Urheberrecht verletzen: Das Urheberrecht der Person die die Origami Figur entwickelt hat und das Urheberrecht der Person, die die Anleitung zu der Figur erstellt hat. Letzteres gilt auch für traditionelle Origami Modelle.

Möchtest du eine fertige Anleitung von jemand anderes für deine Kurse nutzen, musst du die Person vorab fragen, ob du es kopieren darfst. Denn auch hier hat sich jemand sehr viel Mühe gemacht und eine Anleitung geschrieben. Wurde sogar ein Buch geschrieben, möchte die Person natürlich, dass das Buch gekauft wird und nicht, dass es kopiert und verteilt wird.

Hier kurz in eigener Sache: Möchtest du mein Buch „Das Origami-Buch für Einsteiger und Japan-Fans“ für deine Kurse (inkl. Volkshochschulkurse o.ä.) nutzen und Kopien an deine Teilnehmenden weitergeben, dann komm bitte vorab auf mich zu. In Absprache und unter Einhaltung bestimmter Voraussetzungen erlaube ich das.

Fotos zu den Origami Figuren veröffentlichen

Der Abschnitt bezieht sich sowohl auf kommerzielle als auch private Veröffentlichung von Fotos zu Origami Figuren.

Stell dir vor, du hast gerade erfolgreich Papierfiguren gefaltet und möchtest gerne Fotos zu den Origami Figuren veröffentlichen. Dann musst du den jeweiligen Namen der Person veröffentlichen, die die Figur designt hat. Wenn du keine*n Designer*in findest, dann empfehle ich dir auch hier auf Nummer sicher zu gehen und die Person zu nennen, von der du die Anleitung hast.

Wenn du dir den Ausschnitt an Origami Figuren auf meiner Webseite anschaust, dann findest du zum Beispiel den Namen der Person, die es designt oder eine Anleitung dazu veröffentlicht hat (Klick dafür auf das jeweilige Foto). Bist du dir unsicher, wie du es machen sollst, empfehle ich es dir in der Form, in der ich es gemacht habe auch zu machen.

Urheberrechte im Origami: Privates Nachfalten von Origami Figuren

Das bedeutet, du möchtest zum Beispiel den Origami Hasen oder den Weihnachtsmann nicht kommerziell nachfalten. Du möchtest lediglich aus Spaß an Origami, falten und ein Foto von deiner Origami Figur veröffentlichen die du gerade gefaltet hast. Dann musst du den Namen der Person erwähnen, die es designt hat. Hier zu mehr unter dem vorherigen Abschnitt „Fotos zu den Origami Figuren veröffentlichen“.

Traditionelle Origami Modelle

Wenn du dir jetzt denkst: „Uff, beim Origami falten ist ganz schön viel zu beachten.“, dann kann ich dich beruhigen. Es gibt einige traditionelle Origami Modelle, die kein Designrecht haben und die du unbedenklich falten kannst. Dazu zählt unteranderem der beliebte Papierkranich.

Wo gibt es Origami Papier?
Der Hase wurde designt von Stephen O’Hanlon. Der Papierkranich und der Frosch sind traditionelle Modelle.

Weitere traditionelle Modelle findest du zum Beispiel auf meiner Webseite unter „Was ist Origami?“. Die Figuren, die unter einem und zwei Sterne zusammengefasst sind, sind in der Regel traditionelle Origami Modelle und können gerne nachgefaltet werden. 😊

Fehler passieren

Fehler passieren, das ist menschlich. Wichtig ist jetzt, dass du dir den Artikel zu Herzen nimmst und zukünftig lieber einen Namen mehr nennst als zu wenig. 😉

Für mein Buch „Das Origami-Buch für Einsteiger und Japan-Fans“ bin ich auf den Origami Verein* zugegangen und sie haben mich dabei unterstützt all meine 20 Origami Figuren auf Designrechte zu prüfen und ja, ich muss gestehen, dass auch mir ein Fehler unterlaufen ist.

Vor der Erstellung meines Buches habe ich sorgfältig nach meinen ausgewählten Origami Figuren im Internet recherchiert und hab mich nur zur Sicherheit, an den Origami Verein* gewandt. Ich bin davon ausgegangen, dass alles passt und ich nichts Schlimmes zu erwarten habe. Denn ich habe es ja, sorgfältig geprüft. Doch wurde ich eines Besseren belehrt.

Der in den Origami Workshops so beliebte Hase, den ich unbedingt in mein Buch veröffentlichen wollte, hat ein Designrecht. Der Verein hat mich darauf hingewiesen, dass Stephen O’Hanlon diesen wunderschönen Hasen designt *und eine Anleitung auf seiner Website* veröffentlicht hat.

Zum Glück hat mich der Origami Verein* darauf hingewiesen und ich habe Stephen O’Hanlon gefragt, ob ich sein Design des Hasens nutzen darf. Zu meiner Freude hat er zugestimmt.

Seitdem werde ich jedes Mal, wenn ich seinen Hasen sehe, an meinen unbeabsichtigten Fehler erinnert. 🙈

Doch wie schon gesagt, Fehler passieren, wichtig ist, was man daraus macht.

Zusammenfassung zu Urheberrechte im Origami

Hier das Wichtigste zum Urheberrecht im Origami noch einmal in Grafiken zusammengefasst:

Mit Papier basteln, was zu beachten ist
Privat oder Kommerziell?
Bastelhobby zum Beruf machen
Privat: Traditionelles Modell oder Modell mit Designrechten?
Desginrechte beim Basteln
Kommerziell: Traditionelles Modell oder Modell mit Designrechten?
Urheberrechte im Origami
Kommerziell: Namen erwähnen oder um Erlaubnis fragen?

Den Blog Artikel „Urheberrechte im Origami“ habe ich dir nicht mit erhobenem Zeigefinger, sondern mit einem achtsamen und wertschätzenden Auge für die Kunst anderer geschrieben. 😉

Zum Schluss kurz in eigener Sache

Zum Schluss kurz in eigener Sache: All die Prüfschritte gehe ich bei allen neuen Origami Figuren durch, die ich gewerblich nutzen möchte. Das heißt auch, wenn ich Anfragen bekomme, ob ich eine gewisse Figur falten und anschließend verkaufen kann.

Solltest auch du eine Anfrage an mich stellen zu Figuren, die in der Übersicht mehr als zwei Sterne haben, dann bring bitte etwas Zeit mit, damit ich ggf. die Designer*innen ausfindig und anfragen kann. Hinzukommt, dass sich nicht alle Designer*innen sofort melden und es mehrere Wochen dauern kann, bis ich eine Rückmeldung erhalte.

Figuren die ich bereits verkaufe, sind natürlich nicht davon betroffen, da ich diese bereits geprüft und um Erlaubnis gefragt habe.

In der Regel sind Origami Künstler*innen dem wohlwollend gegenüber gestellt und freuen sich sehr über die Anfrage.

Unterstütze mich

Dir hat der Einblick in die „Urheberrechte im Origami“ gefallen? Dann unterstütze mich und speichere dir ein Beitragsbild auf Pinterest ab. 😉

Transparenz zum Beitrag „Urheberrechte im Origami“

Am Ende möchte ich noch Transparenz zum Beitrag „Urheberrechte im Origami“ schaffen und dich auf zwei Dinge hinweisen: Es handelt sich hierbei um keine Rechtsberatung und den Origami Verein, Gilad’s Origami Page und CFC Origami habe ich unbeauftragt genannt.

Urheberrechte im Origami: Keine Rechtsberatung

Der Blog Artikel ist keine Rechtsberatung zu Urheberrechten in Origami. Es sind lediglich Hinweise. Bitte erkundige dich selbstständig bei einem Rechtsanwalt über Urheberrechte. Ich übernehme keine Haftung für eventuelle Fehler oder unzureichende Angaben in dem Beitrag „Urheberrechte im Origami“.

Unbeauftragte Namensnennung und Werbung

In dem Blog-Beitrag habe ich immer wieder auf den Origami Verein* verwiesen, hierbei handelt es sich um unbeauftragte Vereinsnennung. Ich habe gute Erfahrung mit dem Verein gemacht. Sie standen mir bei meinen Fragen immer zur Seite und deswegen empfehle ich ihn dir.

An dieser Stelle möchte ich dir auch gerne sagen, dass der Verein dich nicht nur bei der Prüfung von Designrechten im Origami unterstützt. Sie setzen sich auch dafür ein, ein eigenes Origami Modell zu erstellen und organisieren verschiedene Falttreffen, wie das Jahrestreffen in Erkner bei Berlin* (Unbeauftragte Werbung). Schau gerne einmal auf deren Seite und finde heraus, ob es auch in deiner Stadt ein Falttreffen* gibt. 🤗

Externe Verlinkungen im Beitrag

Links mit einem *, sind keine Links von mir. Für die Inhalte der verlinkten Seite ist ausschließlich die*der jeweilige Inhaber*in / Betreiber*in verantwortlich. Ich distanziere mich ausdrücklich von den Inhalten sämtlicher Links und der dort weiterführenden Links.

Diese Artikel könnten dir auch gefallen:

Über Nancy's Kreativ-Werkstatt

Hi, ich bin Nancy

Ich zeige dir,
wie du deine Welt mit Origami noch bunter gestalten kannst.

So kann ich dir helfen

Origami Buch

„Das Origami-Buch für Einsteiger und Japan-Fans“ ist ein Bastelbuch für Erwachsene mit 20 farbigen Origami Anleitungen, 12 Bastelideen und 8 Kalligrafie Druckvorlagen für deinen Papierkranich (Liebe, Glück, Freundschaft u.a.). Sei auch du ein Teil der bunten Origami Welt und hole dir mein Origami Buch.

Origami Anleitungen

Lerne mit Hilfe von farbigen und fotografischen, sowie einfachen und detailreichen Origami Anleitungen, wie du mit Leichtigkeit Papier faltest.

Origami Bastelboxen

Falte dir kleine Kraniche und fertige dir aus ihnen eine Lichterkette oder ein Mobile an. Alle Materialien hierfür findest du in der Origami Bastelbox.

Workshop

Ob Kurse in Präsenz oder Live Online, für Kinder oder Erwachsene, im privaten Rahmen oder als Firmenevent, lass uns gemeinsam Spaß am Origami falten haben.

Origami Dekoration

Ob für dein zu Hause, für dein nächstes Event oder deine Hochzeitsfeier, Origami wird deine Dekoration zu etwas ganz Besonderem machen.

Schmuck

Mit dem Origami Schmuck aus Papier kannst du jedem deine Begeisterung für die japanische Falttechnik zeigen.

Newsletter

Melde dich jetzt für meinen Newsletter an und erhalte jede Menge Infos rund um Origami. Als Dank sende ich dir eine Herzfaltanleitung und/oder eine Leseprobe zu meinem Origami Buch zu.

Du findest mich auch unter